Aktuelles

  • VGP / VPS am 27./28.9.2019
    Nach zwei aufregenen Prüfungstagen konnten wir fünf der sechs angetretenen Gespanne am Samstagnachmittag prämieren. Wie immer gehörte auch die nötige Portion Suchenglück dazu, die für den einen oder anderen Punkt ausschlaggebend war. Letztlich ist es aber vor allem wichtig, eine solche Meisterprüfung bestanden zu haben und nun mit seinem Hund erfolgreich in die bevorstehende Jagdsaison starten zu können.
    In der VPS o.Fu. hatte der GolRet-Rüde "Nightingale´s Fellow Rusty" mit seiner Führerin Claudia zu Solms die Nase vorn und konnte den Suchensieg mit 198 Punkten im I. Preis für sich verbuchen!
    Den zweiten Platz belegten die LR-Hündin "Danube Boondocks Amber Dhenya" und ihre Führerin Dr. Ilana Krings-Ernst mit 176 Punkten im III. Preis.
    Bei der VGP (ÜF) haben Juliana Waserheß und ihr KlM-Rüde "Branco von Merkenberg" mit 328 Punkten im I. Preis souverän den Suchensieg für sich entscheiden können und sind Gewinner der beiden "Jupp‐Feld‐Wanderpreise" für den besten Hund der Prüfung, des Peter‐Harzheim Wanderpreises für die beste Feldarbeit sowie des Wanderpreises für die beste Waldarbeit!
    Die weiteren Platzierungen waren:
    - Janka von Steinhagen, UK, mit Sigrid Ackert, gemeldet als Bringselverweiser, 317 Punkte, I. Preis
    - Eskir von der Klarhorst, KlM, mit Lutz Henschen, 289 Punkte, III. Preis
    Allen Gespannen ein herzliches Waidmannsheil zur bestandenen Prüfung und viel Freude im jagdlichen Einsatz!
    Zu den Bildern...
     

  • Brauchbarkeitsprüfung am 21.9.2019
    Von sieben angetretenen Gespannen konnten insgesamt sechs die Brauchbarkeit § 7 (Nachsuche auf Schalenwild) erfolgreich absolvieren. Damit haben die Gespanne unter Beweis gestellt, dass sie in der Lage sind, kurze Totsuchen zu absolvieren. Für längere und schwierige Nachsuchen ist jedoch immer ein erfahrener anerkannter Schweißhundführer zu rufen.
    In netter Runde konnten wir den Prüfungstag im Suchenlokal bei herrlichem Wetter mit der Zeugnisverteilung ausklingen lassen. Wir gratulieren den erfolgreichen Gespannen und wünschen viel Waidmannsheil für die bevorstehende Jagdsaison!
    Bestanden haben:
    - Bea vom Sauerwaldschen Forst, Kopov, mit Dirk Dürbusch
    - Aika von Wildwutz, Kopov, mit Stefan Walterscheid
    - Amos vom Tentfeld, PRT, mit Bruno Hoedl
    - Distel von der Margarethenhöhe. mit Piet Meyer
    - Gulack von der Borg (Henri), Westfalenterrier, mit Marc Esser
    - Dark Noble´s Journey by Moonlight,FlCRet, mit Gottfried Habeth
    Hier ein paar Bilder dazu...
     

  • HZP o.Sp. am 14.9.2019
    Nach einem langen und warmen Prüfungstag konnten am Abend der HZP alle sechs erschienenen Gespanne prämiert werden. Die Ergebnisse spiegeln wieder, dass nicht jeder das nötige Suchenglück für sich verbuchen konnte. Dennoch zeigt eine erfolgreich absolvierte HZP auch, dass Hund und Führer für diesen Erfolg gearbeitet und viel Engagement eingebracht haben. Nun können sie das Erlernte bei der Jagd umsetzen...
    Den Suchensieg konnte der KlM-Rüde Nico vom Heidesee mit seinem Führer Dr. Marco Hüppelshäuser und stolzen 188 Punkten für sich verbuchen und den HZP-Wanderpreis für den besten Hund der Prüfung mit nach Hause nehmen! Die weiteren Platzierungen waren:
    - Jago vom Dyckerland, DD, mit Sascha Hirmer, 180 Punkte, spl.
    - Renske vom Sülztal, GM, mit Peter Mörike, 173 Punkte
    - Pablo vom Obermoseltal, KlM, mit Yannik Bungart, 167 Punkte
    - Arriba von der Augustanastele, DK, mit Reiner Heike, 158 Punkte, sil.
    - Blitz vom Feuerberg, DD, mit Patrick Dauben, 148 Punkte
    Zu den Bildern...
     

  • 39. Verbandsschweißprüfung "Bergisches Land" am 23./24.8.2019
    Die Siegkreisjäger können in diesem Jahr auf eine erfolgreiche VSwP zurückschauen, denn 3 unserer Mitglieder konnten die Prüfung (20 Stunden) sehr erfolgreich absolvieren! Wir sind stolz, dass der diesjährige Suchensieger Christoph Rimke mit seinem DD-Rüden "Rollo II vom Liether Moor" aus unseren Reihen kommt und gratulieren sehr herzlich zu diesem schönen Sw I-Erfolg! Das Gespann hat eine harmonische Nachsuchenarbeit abgeliefert und damit bewiesen, dass es auch für den Einsatz in der Nachsuchenpraxis die nötigen Voraussetzungen mitbringt. 
    Anja Schäfer mit der RHT-Hündin "Alma von der Ackerfurche" konnte mit einer überzeugenden Fährtenarbeit die Prüfung mit Sw II bestehen.
    Und auch Christoph Fielenbach und sein DD-Rüde "Sven III Asper" sind erfolgreich zum Stück gekommen und konnten mit Sw III ausgezeichnet werden.
    Ein herzliches Waidmannsheil an dieser Stelle auch an die anderen erfolgreichen Gespanne, die bei sehr schwierigen Bedingungen (trocken, heiß und viele Verleitungen) zeigen konnten, dass sie der Aufgabe gewachsen waren und sich den Prüfungserfolg hart erarbeitet haben!
    In geselliger Runde wurde die Prüfung mit der traditionellen Bergischen Kaffeetafel sowie dem Verblasen der Strecke durch die Jagdhornissen Kürten abgeschlossen.
    Zu den Bildern...
     

  • Bergfest der Lehrgänge und Sommergrillfest am 3.8.2019
    Neu in unser Vereinsleben integrieren möchten wir ein Sommerfest für unsere Mitglieder, auf dem sich alle Hundebegeisterten auch unabhängig von den Lehrgängen in geselliger Runde treffen und austauschen können. Dieses Grillfest haben wir dieses Jahr im Rahmen unseres traditionellen Bergfestes der Lehrgänge erstmalig durchgeführt und freuen uns über die große und positive Resonanz von allen Seiten.
    In kulinarischer Hinsicht gilt unser besonderer Dank unserem Mitglied Klaus Janssen, der in seinem "Wurstlabor" wieder hausgemachte Salsiccie vorbereitet hat sowie Peter Heister, der uns mit zwei köstlichen, saftig gebackenen Frischlingen verwöhnt hat. Und dank zahlreicher Salat-, Kuchen und Dessertspenden haben wir sehr gesättigt und bei gut gekühlten Getränken wieder bis spät in die Nacht zusammengesessen und einen schönen Abend unter Freunden verbracht.
    Vielen Dank an dieser Stelle auch an unsere Gäste, die sich so zahlreich eingefunden und damit zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben! Hier geht´s zu den Bildern...

     

  • NEUE Brauchbarkeitsprüfung NRW ab 10.7.2019
    Nennformular und Details dazu auf den Seiten des LJV

     

  • Jahreshauptversammlung 16.4.2019
    In diesem Jahr gibt es einen Wechsel im Vorstand zu vermelden: Simon Köster wurde zum neuen Schatzmeister gewählt und wird unsere Kassiererin Angelika Orth ablösen, die leider in diesem Jahr ausgeschieden ist. Wir danken ihr sehr herzlich für ihr Engagement und ihre Unterstützung sowie die perfekte Kassenführung der letzten Jahre!
    Vielen Dank auch an alle Mitglieder und Gäste, die zur Versammlung erschienen sind, sowie für den lehrreichen Vortrag von Frau Dr. Claudia Stommel zum Thema "Niederwild und Fördermöglichkeiten"!

     

  • VJP am 13.4.2019
    Bei sprichwörtlichem Aprilwetter mit Sonnenschein, Regen und Graupelschauern haben wir unsere diesjährige VJP Dank gut besetzter Reviere dennoch recht erfolgreich durchführen können. Suchensieger und Gewinner des "Willi-Schumacher-Wanderpreises" wurde Klaus Oehlmann mit der DL-Hündin "Martha vom Reitbach" und stolzen 75 Punkten! Die weiteren Platzierungen sind:

    • Frodo vom Peenebiber, DD, mit Niklas Haferkamp, 74 P.,sil.

    • Jago vom Dyckerland, DD, mit Sascha Hirmer, 73 P.,sil.

    • Nico vom Heidesee, KlM, mit Dr. Marco Hüppelshäuser, 72 P.,sil.

    • Eila vom Birkhahn Moor, KlM, mit Philipp Töllner, 70 P.,sil.

    • Arriba von der Augustanastele, DK, mit Rainer Heike, 62 P.,?

    • Elsö von Haus Schladern, UD, mit Martin Otte-Hyde, 61 P.,?

    • Emma II vom Flachsberg, KlM, mit Bernd Bonrath, 59 P.,sil.

       Allen Gespannen ein herzliches Waidmannsheil zur bestandenen Prüfung und viel Erfolg für die nun anstehende 
       Vorbereitung auf die HZP im Herbst: Denn nach der Prüfung ist auch vor der Prüfung!!
       Hier zu den Bildern von der Preisverleihung.

 

  • Jagdhundevorstellung für den Jägerkurs der KJS Rhein-Sieg e.V. am 17.3.2019
    Bei anfänglich recht bescheidenen Wetterverhältnissen haben sich dankenswerterweise viele Hundeführer eingefunden, um den angehenden Jägern einen Überblick über Rassen und deren Einsatzgebiete zu geben. Wie immer hatte Klaus Oehlmann auch einige Demonstrationen vorbereitet, etwa Apportaufgaben, Vorstehen, Bringselverweisen, Einweisen und Schweißarbeit. Anhand solcher Beispiele ist es immer einfacher sich etwas unter den unterschiedlichen Arbeiten vorzustellen als es nur aus Büchern zu erlernen. Daher gilt hier der besondere Dank all den Hundeführern, die trotz der schlechten Wetteraussichten diese Veranstaltung unterstützt haben.
    Den Ausklang bildete abschließend eine Vorstellung der Jagdsignale, moderiert vom Kreisjagdberater Dr. Norbert Möhlenbruch.
    Für das kulinarische Wohl sorgte im Anschluss die Fam. Wojtkowski mit süßen und herzhaften Leckereien sowie allerlei Getränken für alle Teilnehmer.
    Zu den Bildern...
     

  • Bringtreueprüfung am 26.1.2019
    Mit einer 80%igen Erfolgsquote konnten wir in diesem Jahr die Prüfungssaison beginnen: Von fünf angetretenen Gespannen konnten immerhin vier der Hunde ihre Bringtreue nachweisen, indem sie den zufällig gefundenen Fuchs selbständig ihren Führern zutrugen. Wie schnell das alles gehen kann, hat auch die Prüfungsdauer gezeigt: Begonnen um 10:00 Uhr und beendet um 11:05 Uhr. So schnell waren wir bei fünf Hunden noch nie!
    Im gemütlichen Rahmen bei Grillwürstchen und Kuchen wurden anschließend den erfolgreichen Führern die Urkunden überreicht und die Prüfung im kleinen Kreis abgeschlossen. Ein herzliches Waidmannsheil an die folgenden "Teams", mit denen wir auch während der Übungszeit viel Spaß hatten:

    • Sven III Asper, DD, mit seinem Führer Christoph Fielenbach

    • Dina vom Vichtbachtal, DD, mit Claudia Broicher

    • Yoker vom Schwanenhof, DD, mit Klaus Janssen

    • Rollo II vom Liether Moor, DD, mit Christoph Rimke

       An Patricia Nußbaum geht ein besonderer Dank für die Bereitstellung ihrer Fotos, die in der Bildergalerie zu sehen   
       sind!
 

  • VGP (ÜF) und VPS am 5./6.10.2018
    Traditionell beenden die beiden Meisterprüfungen unsere Ausbildungssaison; in diesem Jahr haben sich jeweils 4 Gespanne zur VGP und 3 Gespanne zur VPS angekündigt. Dass es tatsächlich "Meister-"Prüfungen sind, haben Hund und Führer sicherlich am Abend gespürt, denn das zu absolvierende Programm war v.a. für die VGP in jeder Hinsicht anspruchsvoll.

    • Sven III Asper, DD, mit seinem Führer Christoph Fielenbach und 292 Punkten im II. Preis

    • Rollo II vom Liether Moor, mit seinem Führer Christoph Rimke und ebenfalls 292 Punkten im II. Preis

  • Umso mehr freuen wir uns über die Erfolge, die fast alle Gespanne feiern konnten. Waidmannsheil also an unsere fleißigen Führer!
    Suchensiegerin und Abräumer der VGP wurde die DD-Hündin "Dina vom Vichtbachtal" mit ihrer Führerin Claudia Broicher, die die Prüfung mit 304 Punkten absolvieren konnte. Sie hat die beiden "Jupp-Feld-Wanderpreise" für den besten Hund der Prüfung, den Peter-Harzheim Wanderpreis für die beste Waldarbeit sowie den Wanderpreis für die beste Waldarbeit mit nach Hause nehmen können!
    Auf den weiteren Platzierungen waren

  • Die VPS war zu 100 % erfolgreich und hier konnte erstmals ein ESS die Prüfung für sich entscheiden: Suchensiegerin wurde "Luise vom Belauer See" mit ihrer Führerin Ulrike Petry und insg. 170 Punkten und hat den Wanderpreis für den besten Hund der Prüfung mit nach Hause nehmen können!
    Die beiden anderen Platzierungen waren:

    • Spirit of Passion Kimber, LR, mit ihrer Führerin Karin Wollmann und 166 Punkten sowie

    • Meadowlark Rakkaani, gen. Iain, LR mit seiner Führerin Carina Becker und 157 Punkten
      Allen Gespannen ein herzliches Waidmannsheil und viel Freude mit Euren vierbeinigen Jagdhelfern im praktischen Jagdbetrieb!

 

jagdgebrauchshundeverein
der siegkreisjäger e.V.

Am Waldrand 5

53229 Bonn

Büro (AB): 0228 / 48 23 23 

Mobil: 0171 / 5871273 oder 0163 / 1939607

info((at))jagdgebrauchshundeverein.de

  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon
  • White Facebook Icon

@Jagdgebrauchshundeverein der Siegkreisjäger e.V.